Noch Fragen?

Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie in den FAQ

Oder kontaktieren Sie direkt Ihre Wunschfiliale

Exersuisse & Golf

Holen Sie sich die Kraft für ein tieferes Handicap

 

Der Bewegungsablauf beim Golf ist komplex und fordert den ganzen Körper heraus. Umso wichtiger sind starke Muskeln, die es dem Golfspieler erlauben, die Schwungbewegungen über die gesamte Golfrunde in der gleichen Qualität auszuführen.

Mit Muskeln besser golfen. Mit Krafttraining können Golferinnen und Golfer nicht nur beim Handicap punkten, sondern auch Verletzungen vorbeugen und etwas gegen die in dieser Sportart häufig auftretenden Rückenschmerzen oder den Golferarm tun.

Auf Sie zugeschnitten. Exersuisse stellt Kräftigungsprogramme zusammen, die – nach einer persönlichen Standortbestimmung – individuell auf die Bedürfnisse der Golferin oder des Golfers zugeschnitten werden.

Im Gleichgewicht. Ziel des Krafttrainings ist es, das Kräfteverhältnis der Muskulatur ins Gleichgewicht zu bringen, da der Körper beim Golf wie bei allen anderen Sportarten auch einseitig belastet wird.

Exersuisse Rumpfdrehung Muskelgruppen

Eine der Übungen, die ein abschlagstarkes Golfspiel ermöglichen, ist die F4. Mit der «Rumpfdrehung» trainieren Sie die seitlichen Bauchmuskeln, die für die Rotation zuständig sind.

Spielend Golfen? Jetzt zum Gratis-Probetraining anmelden.

Noch Fragen?

Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie in den FAQ

Oder kontaktieren Sie direkt Ihre Wunschfiliale