Noch Fragen?

Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie in den FAQ

Oder kontaktieren Sie direkt Ihre Wunschfiliale

So kräftigen Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur

Tipps , Alle Kategorien

Bei Exersuisse trainieren Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur besonders effizient während der Übung auf dem Trainingsgerät A4 (Anziehung im Hüftgelenk).

Trainingsgerät A4 Beckenboden Muskulatur
Stärken Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur auf dem Trainingsgerät A4.

Weshalb ist Beckenbodentraining wichtig?

Der Beckenboden wird dauernd belastet. Er trägt das Gewicht der Blase, des Enddarms und der Gebärmutter. Zusätzliche Belastungen sind Schwangerschaften, Geburten und chirurgische Eingriffe. Eine Schwächung des Beckenbodens macht sich vor allem durch die Beeinträchtigung der Schliessfunktion der Harnröhre bemerkbar. Die Folge kann Inkontinenz sein, die sich zum Beispiel beim Niesen, Husten oder Lachen bemerkbar macht.Mit gezieltem Training lässt sich die Beckenbodenmuskulatur (wieder) stärken. Im besten Fall kann eine Operation vermieden werden.

Wie trainiert man die Beckenbodenmuskulatur gezielt?

Um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie sich die Beckenbodenmuskulatur bewusst trainieren lässt, empfiehlt es sich, während des Wasserlösens den Harnstrahl mehrere Male anzuhalten. Machen Sie nun genau dieselbe Übung, ohne Wasser zu lösen: Spannen Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur für mehrere Sekunden an und entspannen Sie sie wieder.

Was bietet Exersuisse zum Training der Beckenbodenmuskulatur?

Wollen Sie den Trainingseffekt verstärken, führen Sie das beschriebene Beckenbodentraining auf dem Trainingsgerät A4 aus (Anziehung im Hüftgelenk): Aktivieren Sie die Beckenbodenmuskulatur beim Schliessen der Beine – und entspannen Sie wieder, wenn Sie in die Dehnung gehen. Wiederholen Sie dies bei jeder Ausführung.

Im «experts» zum Thema «Training der Beckenbodenmuskulatur» (PDF) erfahren Sie mehr.

Noch Fragen?

Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie in den FAQ

Oder kontaktieren Sie direkt Ihre Wunschfiliale